Warten… auf die Nachtschwärmer-S-Bahn

s-bahn-logoDas hatte ich auch noch nicht erlebt. Was gestern auf einer Feier, einem 18. Geburtstag, in Olching und dachte mir, ich nehme die schöne “Nachschwärmer-S-Bahn” nach Mammendorf dann wieder heim. Fährt um 3:01 in Olching los. Also gut, hab mich dann geschickt, noch rechtzeitig zum Bahnhof zu kommen, hatte auch geklappt. 3:00 war ich da. Geh die Treppe nach oben: S4 Mammendorf, Gleis 2, in 22 Minuten.

Mein erster Gedanke: “WAS SOLL DAS DENN?!” Dann kam die Erleichterung: Das Signal für die S-Bahn war bereits auf Grün. Das heißt, dass sie nicht mehr weit weg sein kann, muss wohl in Gröbenzell grade sein. Pustekuchen, die ist wohl grade mal am Hauptbahnhof weg, wo ich angekommen bin. Sage und schreibe 20 Minuten und mehr habe ich an einem Bahnsteig gewartet, keine andere Menschenseele weit und breit, kein einziger Zug. Aber ein grünes Signal :D

Im Endeffekt kam ich dann erst dreiviertel vier nachts nach Hause. Noch nie erlebt, dass DIE S-Bahn so viel Verspätung hat. Aber was mich erstaunt hatte: Ich bin in Olching in den Kurzzug eingestiegen und hatte keinen Platz bekommen! Die S-Bahn war richtig, richtig voll. Und das zu so später Stund, man solls kaum glauben, aber es ist wahr :D

Greetz,
Wozzap

Hinterlasse eine Antwort