Bombendrohung in München [Update]

streckensperre-logoOlching, den 18.06.2009 um 13:19 Uhr: Wir stehen am Bahnhof, warten auf unsere S-Bahn nach Mammendorf. Eine weitere Richtung München steht mit lauter Klimaanlage zur Abfahrt bereit. Kleine Kinder schreien und sind generell laut. Und was ist wohl gleichzeitig los? Exakt, eine Durchsage – von der natürlich niemand auch nur ein Wort versteht. Es kam aber eine S-Bahn nach Mammendorf, also machte ich mir keine Gedanken darum.

In Mammendorf angekommen fiel mir auf: Merkwürdig, der Regionalexpress muss heute auf die S-Bahn warten? Normal ist das doch immer andersherum. Und es strömte eine Menschenmenge in die S-Bahn. Total unüblich für die Zeit. Und merkwürdigerweise war der Zug leer. Sogar die Imbiss-Servicekraft mit dem Wagen ist in die S-Bahn. Und der Zug bekam auch Minuten nach unserer Ankunft, nachdem das Gleis also wieder frei war, kein grünes Signal. Ich konnte mir nicht erklären, wieso, vermutete aber, dass es mit der Durchsage in Olching zusammenhängt. Und dem war auch so: Nach dem Mittagessen Mails abgerufen, da erreicht mich doch glatt diese Nachricht:

Sehr geehrte Fahrgäste, aufgrund einer Bombendrohung ist der gesamte Bahnhof München-Pasing gesperrt worden. Es verkehren keine S-Bahnen und Züge. Bitte beachten Sie das alle westlichen Linien vor Pasing enden. Die östlichen Linien beginnen und enden am Ostbahnhof bzw. vor diesem. Bitte benutzen Sie alle anderen Verkehrsmittel..
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne Mo-Fr von 7-20 Uhr und Samstag von 8-20 Uhr unter 01805/661010 (14 ct/Min) zur Verfügung. Herzliche Grüße Ihr Service- Dialog

Ab dann war klar, was los ist. Und dass damit nicht zu spaßen ist. Es erklärt natürlich auch, wieso der Zug in Mammendorf stehen geblieben ist. Ist schließlich seine letzte reguläre Haltestelle vor Pasing.

Meine Vermutung für den weiteren Nachmittag: Verspätungen, riesige Verspätungen auf dem gesamten Verkehr nach Augsburg. Es gibt keine Ausweichmöglichkeit. Höchstens eventuell ab Olching über die Abzweigung zum Güter- und Rangierbahnhof München Nord (Allach). Und dann über den sogenannten Nordring zum Hauptbahnhof oder Ostbahnhof. Aber ich schätze, die Züge bleiben auf der freien Strecke stehen, nur die S-Bahnen werden pendeln, haben ja ihre eigenen Gleise.

Werde berichten, wenn ich mehr weiß.

Update: Soeben bekam ich via Mail schon wieder die Entwarnung:

Sehr geehrte Fahrgäste, die Sperrung des Bahnhofes München – Pasing ist aufgehoben. Es muss mit Verspätungen gerechnet werden. Alle Linien verkehren bis zu Ihren Endpunkten.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne Mo-Fr von 7-20 Uhr und Samstag von 8-20 Uhr unter 01805/661010 (14 ct/Min) zur Verfügung. Herzliche Grüße Ihr Service- Dialog

Was genau da jetzt los war, wird man wohl vor allem heute Abend in den Nachrichten erfahren, schätze ich.

Greetz,
Wozzap

Hinterlasse eine Antwort