Wachenwarnung (bzw. Ticketkontrolle) in S-Bahn

s-bahn-logoSchon lustig, was man nachts um zwanzig nach eins noch in der S-Bahn erlebt. Ganz spontan noch in München gewesen und mit der S-Bahn um 1:00 Uhr ab Hauptbahnhof gefahren. Soweit alles normal, erstaunlich leer war die S-Bahn, aber ok, es ist ja Wochentag, wenngleich Ferien für die Schüler. Am Wochenende sind diese S-Bahnen ja meistens so voll, dass es sein kann, dass man erst nach Pasing einen Sitzplatz bekommt.

Jedenfalls waren keine DB-Sicherheitsleute im Zug. Das änderte sich in Gröbenzell. Allerdings ist das der Schwarzfahrer-freundlichste EiB/LT (Eisenbahner im Betriebsdienst, Fachrichtung Lokführer & Transport; oder TF, Triebfahrzeugführer), den ich je erlebt habe. Während der Einfahrt in den Bahnhof Gröbenzell kam auf einmal eine Durchsage:

“Fahrgäste ohne gültigem Ticket steigen hier aus oder stempeln schnell, es steigen Wachen ein… Nur so als Hinweis.”

Ich dacht erst, der will uns veräppeln, aber ich sah dann beim Einfahren wirklich, dass zwei Wachen am Bahnsteig standen :D

Greetz,
Wozzap

Hinterlasse eine Antwort