Abendliche Kuriositäten in München

Das war ganz klar kein normaler Abend im Münchner Bahnverkehr.

Spontan bin ich noch arbeiten gewesen und sitze also in meinem Zug nach Feierabend Richtung Heimat. Hatte schon gehört, dass der ICE 990 nach Frankfurt statt vom Gleis 15 auf 19 abfährt, denn auf dem 15er stand bereits eine ICE-2-Doppeltraktion-Garnitur (gibts so ein Wort? :D). Weiß ich deswegen, weil ich am Gleis 16 auf meine Regionalbahn Richtung Augsburg wartete. Wir fuhren auch überpünktlich (wenn auch am Gleis 17, das 16er war durch einen Railjet aus Budapest belegt worden) weg – und schon bemerkte ich das erste merkwürdige.

Wie bereits geschrieben waren auf dem 15er Gleis zwei ICE-2-Garnituren, die, die nicht in der Halle stand, hatte im Fahrgastraum keine Beleuchtung, lediglich im Bordrestaurant oder Bordbistro, weiß nicht, was es war, war noch Licht. Wie wir dann vorbeifuhren kam die mögliche Antwort für all die Gleisänderungen: An der Spitze des Triebzuges hing eine 218er-Diesellok. Schätzungsweise hatte der ICE ein Problem, konnte sich noch mit Hilfe des zweiten Triebkopfes nach München schleppen und muss jetzt ins Werk gezogen werden. Wäre eine für mich plausible Erklärung, wissen tu ich es nicht.

Kann ja mal vorkommen, dachte ich. Doch schon auf der Fahrt Richtung Pasing kam die nächste Kuriosität: Ein Güterzug kam uns entgegen. Ja, in Fahrtrichtung Hauptbahnhof bei Laim. Jetzt stellt sich die Frage: was macht der da und wo will der hin? Beim Praktikum der S-Bahn München war auch ein Besuch beim Stellwerk für den Münchner Hbf, dort hing auch ein Bild von einem Güterzug im Hbf, das kam mal vor, war ein Fehler von einem anderen Fahrdienstleiter. Aber jetzt schon wieder? Ich hätte den Zug eher auf dem Rangierbahnhof erwartet in Laim als auf dem Gleis von Augsburg. Meines Wissens nach gibt es keine Möglichkeit von dort noch auf eine andere Strecke zu fahren, ohne die Fahrtrichtung zu ändern. Werd mal ein paar Nachforschungen anstellen, ob ich was herausfinden kann, was da los war.

Kurz drauf in Pasing gleich wieder nächste: es gibt dort ein kleines Abstellgleis für die S-Bahn und wenn ich mich in der Dunkelheit nicht versehen habe, dann stand dort ebenfalls eine Diesellok der Baureihe 218. Kann sein, dass ich es wirklich falsch gesehen habe, aber nachdem im Pasinger Bahnhof (Gleis 3 müsste das gewesen sein) drei leere, beleuchtete n-Wagen ohne Lok vorne und hinten standen, gehörte die Lok wohl ehemals dazu. Wieso passiert sowas am Pasing Personenbahnhof? Nun gut, vielleicht erfahr ich ja mal genaueres.

Zum Abschluss begegnete mir dann auf der Fahrt nach Augsburg bei Maisach noch eine Regionalbahn von Augsburg. Normalerweise sind das Doppelstock-111er-Garnituren oder die neuen 440er-Triebzüge in Doppel- oder Dreifachtraktion. Interessanterweise war dort nur ein einziger unterwegs. Hab ich so noch nicht erlebt. Wird aber sicher seinen Grund gehabt haben, warum nur einer im Einsatz war.

Soviel von mir, endlich mal wieder ein Lebensfunke hier :D

Greetz,
Wozzap

Hinterlasse eine Antwort