WLAN-Ausbau

Ich hol mal bisschen weiter aus, es ist nämlich schon wieder zwei Wochen her.

Also, ich hatte einen Termin an einem Freitagnachmittag in der Nähe meiner Heimatstadt, daher habe ich mich entschlossen spontan nach Hause zu fahren. Beste Verbindung war mit dem ICE 1228 (gerade weil ich es auch mag mit dem ICE 3 über die NIM zu rocken) von München nach Kassel. Also bin ich gegen 10:25 aus der Wohnung raus geflüchtet, um 10:40 in den ICE am Hbf reingehüpft und habe mich natürlich erstmal ins WLAN eingeloggt. Um 10:52 etwa ging die Fahrt dann auch los und sonst reist direkt nach München-Laim die Verbindung ab, aber siehe da: Die Verbindung steht noch! Sehr komisch. Weiter gearbeitet und jede einzelne Minute und jeder einzelne Streckenkilometer stieg die Spannung.

Es ging mit 301 km/h auf dem Streckenabschnitt Ingolstadt-Nürnberg weiter Richtung Norden, währenddessen konnte ich surfen, chatten und mailen. Super!

Um 12 Uhr in Nürnberg angekommen schritt die Reise etwas langsamer in Richtung Würzburg fort. Die Verbindung hielt soweit ganz gut durch, leider gab es in Nähe des Bahnhofs Rottendorf ein paar Verbindungsabbrüche.

Um 13 Uhr ging es von Würzburg über Fulda nach Kassel. Leider liegt die Trasse ziemlich im Nirgendwo und ist mit vielen Tunneln ausgestattet. Dem entsprechend langsam und instabil war die Verbindung.

Wow, ein super Tag.

Den Samstag darauf bin ich wieder nach Nürnberg zur Geburtstagsfeier eines Freundes gefahren. Unterwegs war ich in einem ICE 1, ebenfalls mit HotSpot ausgestattet. Also durfte ich ein weiteres mal die Strecke mit Internet fahren.

Ich bin gespannt, wann die restlichen Strecken und Fahrzeuge ausgebaut sind. Auf meiner WLAN-Check-Liste steht noch der Abschnitt Würzburg nach Frankfurt über Aschaffenburg. Den wollte ich Samstag fahren, aber meine Berlin-Reise letzte Woche hatte einen Routenwechsel und musste auch großteils mit ICE 2 fahren, die leider noch ohne HotSpots unterwegs sind.

Gute Fahrt, Chris out!

Hinterlasse eine Antwort