Retro-Fugger-Express Teil II

Es ist doch nicht zu fassen! Da freue ich mich, dass am Wochenende ein Umlauf mit einer 440-Garnitur gestrichen wurde und überraschend ein Dosto-111-Gespann am Bahnsteig daher kam. Aber das heute Abend hat das Wochenende nochmal getoppt!

Nichts ahnend stehe ich am Bahnsteig, warte auf meinen Zug zur Nachtschicht. Und was ist? Es kommt auf einmal ein Steuerwagen daher, Karlsruher Bauart sogar. Nicht mal der modernere Wittenberger Kopf. Tatsache, 5 Bn-Wagen inkl. Steuerwagen und eine schiebende 111 hinten dran.

Jetzt stellt sich die Frage: wie lange hält dieser Trend noch an? Was kommt da noch? Und vor allem: wie kann man das noch toppen?

So richtig genial wäre natürlich, die 111 noch durch eine schöne Bügelfalten-110 zu ersetzen, das geht mit dem Karlsruher Kopf problemlos, wird in Stuttgart ja auch praktiziert. Und bei den Wagen könnte man gerne die lauten, aber genialen und noch mit Klotzbremsen ausgestatteten Silberlinge einsetzen. Das wäre dann wirklich Nostalgie pur!

Liebe Veranwortliche bei Regio Allgäu-Schwaben in Augsburg: wie wäre das? Themenwochen bzgl. Fahrzeiteinsatz? Das fordert nicht nur Kreativität im Büro, sondern freut auch die Fahrgäste. Ich zumindest würde mich unglaublich darüber freuen! :-)

Jetzt hänge ich noch ein paar Bilder an, die ich spontan noch mit dem Handy geschossen habe (alle unbearbeitet, habe ich leider keine Zeit dafür gehabt).

Schönen Gruß aus München,
Benedikt

Hinterlasse eine Antwort